Ehrendingen – Niederweningen: Vom Höhtal durch die Herrlichkeit zum Mammut

Das Mammut. Ein grosser, mit Fell bedeckter Elefant aus der Urzeit. In der letzten Eiszeit in unseren Breitengraden wohnhaft, heute ausgestorben und nur noch im Museum zu besichtigen. Beide, Mammut und Museum, passen zu unserem Winter. Das Mammut war bestens an die Kälte angepasst und uns, die Wanderfamilie zieht es während der kalten Jahreszeit gerne in warme Museen. Ehrendingen – Niederweningen: Vom Höhtal durch die Herrlichkeit zum Mammut weiterlesen

Reppischtal, Birmensdorf – Dietikon: Neuland entdecken

Das Reppischtal. Idyllisches Tal mitten im Agglomerationsgürtel der Stadt Zürich. Begrenzt durch den Türlersee und die Limmat. Verkehrsbefreit durch die Westumfahrung, befestigt und intensiv genutzt durch die Schweizer Armee. Ideal für eine leichte Sonntagswanderung. Reppischtal, Birmensdorf – Dietikon: Neuland entdecken weiterlesen

Sihlbrugg – Sihlsprung: Unterwegs im Wasserreservoir der Stadt Zürich

Entlang der Sihl wanderten die Kinder und ich zum Sihlsprung, querten dort den wilden Fluss und durchschritten abenteuerliche Tunnels auf dem Rückweg. Eine dreistündige Wanderung, wo 15 Prozent des Stadtzürcher Wassers herkommen. Sihlbrugg – Sihlsprung: Unterwegs im Wasserreservoir der Stadt Zürich weiterlesen

Meilen – Pfannenstiel – Forch: Eine Schlucht, eine Ruine und ein wandernder Turm

Dem Geruch von frischen »Guetzli« entfliehend, führt diese Tour durch eine überraschende Schlucht. Vorbei an einer alten Ruine, hinauf zu einem ebenso alten Turm, der einst woanders stand. Und das unweit von Zürich, mit der S-Bahn schnell und einfach zu erreichen. Meilen – Pfannenstiel – Forch: Eine Schlucht, eine Ruine und ein wandernder Turm weiterlesen